Zielsetzungen

Können wir aus der Kriminologie etwas lernen und Befragungstechniken von polizeilichen Ermittlern für die Anforderungserhebung adaptieren? Können wir Bewertungssysteme und -strategien aus dem Sport (z.B. dem Eiskunstlauf) sinnvollerweise auf Usability Evaluationen übertragen?

Im Rahmen eines halbtägigen Kreativitätsworkshops möchten wir gerne mit Euch über solche Fragestellungen diskutieren, insbesondere: was können wir aus Disziplinen lernen, die auf den ersten Blick mit Usability und User Experience (UUX) nichts zu tun haben?

Dabei lassen wir uns unter anderem von folgenden Leitfragen inspirieren:

  • Welche UUX Aktivitäten können von anderen Disziplinen profitieren?
  • Bieten die Disziplinen spannende Techniken, die für UUX Aktivitäten adaptiert werden können?
  • Bieten diese Metaphern an, um UUX Methoden anschaulich zu vermitteln?
  • Wie sähe die Anwendung der neuen Technik / Metapher an einem konkreten Beispiel aus?
  • Finden wir kreative Ideen für spannende „neue“ UUX Methoden durch Kombination von Ansätzen aus anderen Disziplinen?

Wir sind davon überzeugt, dass wir von anderen Disziplinen eine Menge lernen können – wir hoffen, ihr auch! Lasst uns einfach mal eintauchen in andere Bereiche und Erkenntnisse mitnehmen, die unsere täglichen Arbeiten mit Sicherheit bereichern.